Hier finden Sie im folgenden meine Trainingsansätze für eine solide und erfolgreiche Basisausbildung Ihres Pferdes.

"Wer hohe Türme bauen will, muss lang am Fundament verweilen."                    - Anton Bruckner

Hier finden Sie meine persönlichen Trainingsansätze für individuelle Problematiken oder zur persönlichen Entwicklung für Ihr Pferd & Sie. 

Einige Schwerpunkte sind nochmals detaillierter beschrieben.

Ich arbeite mit Ihnen hauptsächlich an einem soliden und belastbarem Fundament, für die hohe Schule jeder weiteren Reitweise. Der Freizeitreiter steht in meinem Fokus.

Meine Trainingsinhalte versuchen sich an aktuelle, wissenschaftliche Erkenntnisse über das Pferd anzulehnen und folgen daher keiner bestimmten Systematik oder einem Trainer.

Jeder Mensch und jedes Tier hat eine andere Art von Balance und Harmonie, deswegen nutzt cloverleafhorse verschiedenste Quellen für Wissen und Informationen.


*Lassen Sie sich persönlich und individuell beraten

 

Welche Herangehensweise ist für mich und mein Pferd am Besten?

Bodenarbeit - Die Logik der Grundlagen

"Back to Basics" auf gefestigten Grundlagen kann jedes Gehirn automatisch zugreifen. Gut erarbeitete Grundlagen sind als Informationen fest verankert und können jeder Zeit abgerufen werden. Diese grundlegenden Lernprozesse vieler Lebewesen mache ich mir zu Nutze.

Überlegen Sie wie schwer Ihnen höhere Mathematik, beispielsweise Integralrechnung, fallen würde, wenn Ihnen niemals oder fehlerhaft das Ein-Mal-Eins gelehrt wurde. Wird das Fundament detailliert und nachhaltig gefestigt, erschaffen wir einen verlässlichen Partner - Pferd.

Ist der Zustand der Verlässlichkeit erreicht, kann im Training Gelassenheit erarbeitet werden. Das kann uns im gleichen Zuge Durchlässigkeit bringen. 

Für Ihr Pferd - Und Für Sie. 

 

 

 

 Aktiv angewendete Bodenarbeit unterstützt die Entwicklung zu einem:

 

* sicheren,

* gelassenen

&

* durchlässigen

Pferd

 


Richtig loben- Respekt durch Kommunikation 

 

Das richtige Lob, zur richtigen Zeit, löst im Pferd positive Gefühle aus und kann Wunder bewirken. Ich versuche in den Trainingsphasen dem Pferd und Ihnen möglichst viele Erfolgserlebnisse zu verschaffen, damit wird das Pferd bereitwillig neue Systeme aufnehmen und Freude am Training verspüren. Ob ein Pferd wirklich Freude empfindet, ist natürlich eine Interpretationssache aber ich bin der Meinung, dass man erkennen kann ob ein Pferd am Training teilnehmen möchte oder nicht.

Ebenso ist das Gehirn des Pferdes, nicht wie unseres so hochentwickelt, so dass es Situationen blitzschnell verarbeiten kann und darauf hin Rückschlüsse zieht. Viel eher braucht es Denkphasen für sich selbst, ein einfaches Mittel und ein sehr förderliches Lob.

 

Ob ein Futterlob nötig ist oder nicht, entscheidet der Kontext, denn nicht für jeden Charakter eines Pferdes ist das Futterlob von Vorteil. Manchmal verschlimmert es unsere Situation einfach nur oder bestärkt im falschen Moment ein Verhalten. "Timing ist alles"


Verhaltensauffälligkeiten optimieren

Ihr Pferd zeigt Verhaltensauffäligkeiten im Bereich:

 

  • Angstverhalten
  • Aufmerksamkeitsporbleme
  • Führprobleme 
  • Erziehungsprobleme
  • Agressionsverhalten ( buckeln, steigen)

 

 

Finden Sie Ihr Pferd in einer oder mehreren, der oben genannten Verhaltensformen wieder? Dann sprechen wir wahrscheinlich von einer Verhaltensauffälligkeit. Eine Strategie vom Pferd, um sich an sein Leben anzupassen. Denn jedes auffällige Verhalten hat eine Wurzel und sollte genauer durchleuchtet werden. 

Ich führe Sie & Ihr Pferd zu einem sinnvollen Trainingsplan, damit Sie eigenständig Ihr Ziel erreichen können. In selbst gewählten Intervallen kann ich Ihren Trainingsstand begutachten und später weiterführende Einheiten mit Ihnen planen.

 

Denn: "Problem ist nicht gleich Problem."

BVFT - Berufsfachverband

Pferdeverhaltenstherapie / Horsemanship  -  cloverleafhorse@gmail.com

Alle Rechte vorbehalten ®